Ein Tag bei uns


kiga_1Zur Bringzeit versammeln sich alle Kinder am Treffpunkt. Danach beginnen wir mit unserem Morgenkreis. Die Begrüßung geschieht entweder mit unserem „Morgengruß“ oder einem kurzen Lied oder einem kleinen Spiel. Anschließend darf der Einzähler zählen, wie viele Kinder heute gekommen sind. Wir besprechen den Wochentag, welchen Monat wir gerade haben, die Jahreszeit und das Wetter.

kiga_3Wir sprechen kurz über den weiteren Ablauf des Tages, stimmen unser Tagesziel ab und machen uns dann auf den Weg.

Auf dem Weg zum Brotzeitplatz gibt es einige „Haltestellen“, an denen die schnelleren Kinder auf den Rest der Gruppe warten. Erst wenn alle zusammen sind, gehen wir weiter.

Unterwegs lassen wir uns von den Gegebenheiten der Natur überraschen: Vielleicht finden wir interessante Pflanzen, können besondere Tiere beobachten oder finden Tierspuren. An einer der Haltestellen machen wir eine kurze Trinkpause und spielen je nach Situation ein paar kleine Spiele.

kiga_2Sind wir an unserem jeweiligen Tagesziel angekommen (in der Regel ist dies der Brotzeitplatz mit dem Bauwagen), so hängen die Kinder ihre Rucksäcke an die vorhandenen Haken und dürfen sich bis zur Brotzeit im Freispiel beschäftigen. Dabei stehen die Erzieherinnen unterstützend und begleitend/beratend zur Seite. Vor der Brotzeit versammeln sich alle Kinder zum Händewaschen am Händewaschplatz. Hier machen wir meistens noch ein Fingerspiel und singen unser Händewaschlied. Anschließend wird gemeinsam Brotzeit gemacht. Dieses gemeinsame Essen ist für uns sehr wichtig. Bei schönem Wetter geschieht dies beispielsweise auf einer Wiese, bei starker Kälte im Bauwagen oder Gruppenraum. Wir beginnen und beenden die Brotzeit gemeinsam. Während wir essen ist Zeit für Gespräche, Planungen und natürlich auch für das sehr beliebte Vorlesen. Nach einer ausgiebigen Brotzeit, die bei schönem Wetter schnell mal 30 bis 40 Minuten dauern kann, räumen wir alle unsere Sachen wieder in die Rucksäcke.

Die Zeit nach der Brotzeit nutzen wir in der Regel für pädagogische Angebote, z.B. Basteln, Malen, Theater, Bücherdecke, Projekte, Vorschularbeit etc. Bevor wir uns auf den Heimweg machen, singen einige Kinder das „Aufräumlied“, mit dem alle Buben und Mädchen zum Aufräumen gerufen werden. Wenn dies erledigt ist, nimmt sich jeder seinen Rucksack und wir treffen uns im Abschlusskreis.

kiga_4Dort werden noch einmal alle Kinder gezählt. Nach dem Abschlussgruß darf jedes Kind berichten, was ihm heute am besten gefallen hat und wir singen gemeinsam ein Abschlusslied. Wir überlegen unseren Rückweg und machen uns dann auf den Weg. Wenn noch Zeit bleibt nutzen wir diese für ein Spiel oder Gespräche und Planung für den nächsten Tag. Anschließend werden die Kinder von den Eltern abgeholt.